Harald von Norderney

Jeder der schon einmal auf Norderney war kennt diesen Ort: Gegenüber des Wahrzeichens befindet sich ein Grundstück, das in der Gestaltung einzigartig ist und allein deshalb schon ein Grund ist dort kurz zu verweilen. Harald, der 72jährige Rentner kümmert sich um die „Arche Noah“, wie dieser Tiergarten genannt wird. Angefangen hat alles vor etwa 30 Jahren mit drei Hühnern. Zu Hochzeiten hielt er bis zu 400 Tiere, Kaninchen, Meerschweinchen, Enten, Gänsen und selbst zwei Emus waren darunter. Die Anzahl der Tiere ist mittlerweile übersichtlich geworden, wie viele er aber derzeit noch pflegt, weiss er nicht. Continue reading

Pauli von Norderney

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, in diesem Urlaub nicht zu fotografieren – oder doch, mit dem iPhone vielleicht….
So richtig konnte ich mich aber dann doch nicht durchringen ohne Kamera wegzufahren. Zu oft hatte ich mir bei anderen Gelegenheiten gewünscht eine Kamera dabei zu haben. Also habe ich letztlich meine D800 mit einem 50 mm mitgenommen und lag mit dieser Entscheidung richtig:
Vor einigen Jahren schon hatte ich das Inseloriginal „Pauli“ Rass, kennengelernt. Dieses Jahr ergab sich die Möglichkeit, bei einer kleinen Wattwanderung ein Porträt von ihm zu schiessen.

Wrack Norderney

Wir waren wieder auf Norderney. Auch wenn wir bereits schon öfter hier waren, habe ich es noch nicht geschafft zum Wrack zu gehen. Diesmal sollte es so sein. Also packte ich meine Kamera, ein bisschen Proviant und ging morgens früh los. Ich habe mich entschieden den Hinweg über den Strand zu gehen. Gute Idee – es war Ostwind! Also die ganze Strecke mit Gegenwind bei frischen Temperaturen. Auch wenn die Strecke nur knapp über 5 km lang ist, zieht sie sich. Trotzdem war es im Nachhinein die richtige Entscheidung. Die Weiten des Strandes sind beeindruckend. Und dann ist man angekommen. Es ist jetzt kein außergewöhnlich großes Wrack, eher ein Ziel. Bereits seit 1968 liegt der Muschelbagger “Capella” dort am Strand. Mittlerweile ist es sogar fast schon eine Art Wahrzeichen von Norderney.

Saisonende

Ich habe meine Serie „Saisonende“ in meinem Portfolio (https://www.oliverwachenfeld.de/portfolio/saisonende) erneuert. Passt ja bald  auch gut in die Zeit, auch wenn ich es nicht wahr haben will…

Holiday impressions

Es war mal wieder Zeit ans Meer zu fahren. Auch wenn es nur ein paar Tage waren, entspannen kann man immer. Auch wenn man diese Zeit „Sommer“ nennt, hatten wir nicht unbedingt das beste Wetter – um die 15-18° und bewölkt. Eigentlich ja das beste Wetter zum fotografieren. Neben einem größeren Projekt, an dem ich gerade arbeite, sind auch diese Hipstamatic Aufnahmen entstanden.